Dienstag. 03.10.2017, 20:10 Uhr

U13: Regionalauswahlturnier in Schrecksbach

Am 03. Oktober 2017 bestritt die Regionalauswahl des Jahrganges 2005 ihr erstes Regionalauswahlturnier. Wie bereits bei den Jahrgängen 2003 und 2004 war erneut Schrecksbach der Austragungsort.Unter den Augen von Hessenauswahltrainer Claus Schäfer galt es, sich bestmöglich zu präsentieren.Der Turnierverlauf war fast mit dem Regionalauswahlturnier der 2003er vergleichbar. Schwacher Start ins Turnier und dann eine Steigerung im weiteren Verlauf.
Regionalauswahl Fulda - SV Wehen-Wiesbaden 1:2
Im ersten Spiel ging es gleich gegen die starken Wehener. Von Anfang an spielte sich das Geschehen vor dem Fuldaer Tor ab. In der 5. Spielminute konnte Cedric Hohmann zwar noch stark parieren, aber beim Nachschuss hatte der Wehener Spieler dann keine Mühe die Führung zu erzielen.Nur drei Minuten später wurde ein Freistoß ins Zentrum gespielt und wieder fast ohne Gegenwehr erzeilten die Wehener das 2:0.Nach der Umstellung auf 1-3-3-2 hatten wir mehr Zugriff und konnten das Spiel mehr in Richtung Wehener Hälfte lenken. In der 10. Minute war Max Lindemann nach einem Rückpass zum Torwart hellwach und erzielte den Anschlusstreffer.Trotz einiger guter Möglichkeiten gelang es leider nicht mehr den Ausgleich zu erzielen.
Leider zu spät ins Spiel gefunden!

 

 
Regionalauswahl Fulda - Regionalauswahl Kassel 0:2
Gegen Kassel begannen wir wie gegen Wehen, schlechte Raumaufteilung, kaum Biss in den Zweikämpfen und wenn wir den Ball hatten war der Spielaufbau äußerst fehlerhaft. Folgerichtig hatten wir keinen brauchbaren Abschluss und verloren völlig verdient mit 0:2. Beim ersten Gegentor konnte ein Pass in die Tiefe nicht verhindert werden und das anschließende Laufduell ging ebenfalls verloren. Beim zweiten Gegentreffer spielten die Kasseler Jungs nahezu unbedrängt drei Querpässe in unserem Strafraum.Das war nichts!
Regionalauswahl Fulda - Darmstadt 98 0:0
Wie verwandelt kam die Mannschaft aus der Mittagspause. In einem packenden Spiel lieferten sich die Jungs mit dem Bundesliganachwuchs ein Duell auf Augenhöhe. Alle arbeiteten in der Defensive mit und offensiv wurden wir nun auch deutlich mutiger bzw. wurden mehr Zweikämpfe gewonnen. Am Ende wurde keine klare Torchance der Darmstädter zugelassen. Auf Fuldaer Seite verpassten Max Lindemann und Kian Kreiß den Siegtreffer bei ihren klaren Gelegenheiten nur knapp.Eine Leistung auf die sich aufbauen ließ!
Regionalauswahl Fulda - Kickers Offenbach 1:0
Wieder ein klasse Fight der Fuldaer Jungs. Es gelang immer wieder den Gegner früh zu attackieren und das Spiel somit offen zu gestalten. Auf dem immer schlechter werdenden Rasen war fussballerisch nicht mehr viel möglich. Stattdessen wurde das Spiel mit viel Aufwand in der Offenbacher Hälfte gehalten. Lohn für die sehr starke kämpferische Leistung war der Siegtreffer in der 10. Minute. Einen Freistoß kurz vor dem Strafraum zirkelte Marlon Poch mit seinem starken linken Fuß in den Winkel.Nicht nachlassend wurde der Sieg sicher über die Zeit gebracht.Starker Auftritt!
 
Regionalauswahl Fulda - Regionalauswahl Gießen/Marburg 3:0
Im letzten Spiel sollte der klare Aufwärtstrend beibehalten werden. Von Beginn an gab es nur eine Spielrichtung und das war nach vorne. Im Spielaufbau wurden viele Anspielstationen geschaffen und es gelang immer wieder die Bälle vorne gut festzumachen. Durch die gut nachrückenden Mitspieler ergaben sich somit immer wieder gute Situationen vor dem gegnerischen Tor.Den verdienten Führungstreffer erzielte Jonas Nitz mit einem herrlichen Distanzschuss. Direkt nach der Führung wurde nicht verwaltet, sondern weiter nach vorne gespielt.
Maximilian Trier setzte sich über links stark durch und seine präzise Flanke verwertete Anthony Opetha ebenso sehenswert per Kopf zum 2:0. Kurz vor dem Ende erzielte Marlon Poch das 3:0. Erneut mit einem Freistoß von halbrechts.Ein klasse Spiel der Fuldaer Auswahl! Keine Torchance zugelassen und permanent mutig nach vorne gespielt!
Fazit:
Ab dem 3. Spiel zeigte die Mannschaft was sie kann. Es wäre ein noch besseres Ergebnis als Platz 3 möglich gewesen. Zum 2. Platz fehlte nur ein einziges Tor.Insgesamt ein ordentliches erstes Turnier der 2005er Regionalauswahl.Es gilt nun daraus zu lernen und beim nächsten Turnier von Anfang an voll da zu sein.

 

Bilder gibt es hier.

U13: Guter Test gegen die Region Frankfurt

Am Sonntag, 24.September 2017 traf die Fuldaer Regionalauswahl des Jahrganges 2005 in Steinau-Marborn auf die Regionalauswahl Frankfurt.

 

In Marborn waren wie gewohnt sehr gute Bedingungen vorzufinden.

Nachdem in der Anfangsphase die Frankfurter etwas zwingender wirkten wurde es mit zunehmender Spielzeit ausgeglichener.

Dem 0:1 Rückstand in der 11. Minute ging ein Ballverlust im Aufbauspiel voraus.

Nur zwei Minuten später konnte sich Max Lindemann in der Luft durchsetzen und die Ecke von Maximilian Trier zum Ausgleich einköpfen.

Da Cedric Hohmann einen berechtigten Foulstrafstoß samt Nachschuss toll entschäfte, ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeit.

 

In der zweiten Hälfte ließen sowohl Spieltempo aus auch die Qualität etwas nach. Auf beiden Seiten waren nun mehr Räume vorhanden, welche aber nur teilweise genutzt wurden.

Nachdem ein Freistoß von Can Ay am Pfosten landete, konnte Maximilian Trier den Abpraller per Heber zur Führung verwandeln.

Die Führung hielt allerdings nur zehn Minuten stand. Nach einem Freistoß war am langen Pfosten keiner zuständig und der Frankfurter Spieler konnte unbedrängt zum Ausgleich einköpfen.

Kurz vor dem Ende erzielte Maximilian Trier alleine vor dem Torhüter der Frankfurter den Siegtreffer.

 

Fazit:

Sehr ordentlicher Test gegen einen guten Gegner. Wieder ein bisschen besser eingespielt und mit wichtigen Erkenntnissen was es zum RAT am 03.10. noch zu verbessern gilt.

 

 

eingesetzte Spieler:

 

Cedric Hohmann, Maximilian Fritz - Marcel Schöppner, Paul Möller, Marlon Poch, Timon Hör, Jean-Luca Trabert, Max Lindemann, Maximilian Trier, Anthony Opetha, Jonas Nitz, Can Ay, Jan Maier

 

Sonntag, 10.09.2017, 21:57 Uhr

U13: Klare Testspielniederlage gegen die Region Kassel

Zum Testspiel gegen die Region Kassel traf sich die Fuldaer Auswahl des Jahrgangs 2005 am Sonntag, 10. September 2017.

 

Gespielt wurden 3 x 25 Minuten auf dem sehr gut bespielbaren Rasenplatz in Ronshausen.

 

Von Beginn an dominierte Kassel die Partie. Der Plan kompakt und mutig den Spielaufbau des Gegners zu stören und dadurch frühe Ballgewinne zu erzielen konnten nur sehr bedingt in die Tat umgesetzt werden. Zu präzise und zu schnell waren die Passkombinationen von Kassel, die sich hierdurch immer wieder geschickt Raum verschaffen konnten. Im ersten Drittel der Partie spielte sich das Geschehen somit zumeist in der Fuldaer Hälfte ab, was sich dann leider auch im Ergebnis von 0:3 wiederspiegelte.

 

Im zweiten Drittel konnte das Spiel aufgrund der guten kämpferischen Leistung etwas offener gestaltet werden und man kam auch hin und wieder mal gefährlich vor des Gegners Tor. Jedoch waren auch in dieser Spielphase die Kasseler Jungs effektiver und erhöhten auf 0:5.

 

Das letzte Drittel begann mit dem Treffer zum 1:5 durch Can Ay. Vorausgegangen war ein guter Ballgewinn samt anschließendem Pass in die Tiefe von Daniel Gusakov. Im weiteren Verlauf überliefen die Kasseler Jungs unsere Abwehr jedoch ein ums andere Mal, die Folge waren fünf Gegentore. Hier war die Defensivarbeit der gesamten Mannschaft absolut nicht ausreichend.

 

Lichtblicke im letzten Spielabschnitt waren die beiden letzten Tore. Nach einem schönen Diagonalball von Samuel Hildebrand konnte sich Max Lindemann im 1 gegen 1 durchsetzen und ins lange Eck verwandeln. Beim dritten Treffen profitierte Anthony Opetha von einem starken Ballgewinn und traf ins leere Tor.

 

Insgesamt ein aufschlussreicher Test für alle. Die Spieler wissen jetzt was in Sachen Geschwindigkeit, Passqualität und Zweikampfstärke gefordert ist und woran sie arbeiten müssen. Die Trainer hatten Gelegenheit alle nominierten Spieler einmal gegen einen sehr starken Gegner zu sehen und sich bezüglich der weiteren Kaderzusammenstellung Eindrücke zu verschaffen.

 

 

 

Eingesetzte Spieler:

 

Cedric Hohmann, Maximilian Fritz, Jannis Mellen – Max Lindemann, Daniel Gusejnov, Anthony Opetha, Erik Fröhlich, Jonas Nitz, Paul Möller, Maximilian Trier, Diego Fromm, Niklas Schöppner, Can Ay, Jannis Hölzer, Daniel Gusakov, Samuel Hildebrand, Marcel Schöppner

 

Testspiel Jahrgang 2005 gegen JFV Burghaun

Am Mittwoch, dem 28.06.2017 traf sich die neu formierte Regionalauswahl des Jahrgangs 2005 zum ersten gemeinsamen Testpiel in Burghaun-Steinbach.

 

Gegner war die D-Jugend vom JFV Burghaun, ihres Zeichens souveräner Gruppenligameister der letzten Saison und auch mit einigen Regionalauswahlspielern des Jahrganges 2004 angetreten.

 

Gespielt wurde auf dem bestens gepflegten Rasen im Mühlengrund.

 

Alle Spieler des aktuellen Trainingskaders waren nominiert und jeder konnte sich unter Wettkampfbedingungen je eine Halbzeit lang zeigen. Die Auswahlspieler Cedric Hohmann und Diego Fromm spielten bei Ihrem Verein JFV Burghaun.

 

 

 

Von Beginn an gab es ein intensives und schnelles Spiel von beiden Mannschaften zu sehen. Wir setzten unsere Pläne anfangs sehr gut in die Tat um, verteidigten hoch und trotzdem sehr sicher und es gelang uns das Spielgeschehen in des Gegners Hälfte zu verlagern.

 

Folgerichtig erspielten wir uns gleich mehrere Großchancen, eine davon nutzte Anthony Opetha in Minute 15 zur Führung.

 

Alle anderen Möglichkeiten wurden entweder vom straken Cedric Hohmann im Burghauner Tor vereitelt oder das Tor wurde verfehlt. Hier wäre etwas mehr Konzentration wünschenswert gewesen.

 

Mit zunehmender Spieldauer gelang es Burghaun sich besser auf uns einzustellen. In der 24. Minute kassierten wir durch einen Kopfball nach einer Ecke den unnötigen Ausgleichstreffer. Leider fehlte in dieser Situation die Zuordnung.

 

Nur 4 Minuten später spielten sich die Burghauner über rechts durch, legten in die Mitte ab und den anschließenden Torschuss wehrte Can Ay mit der Hand ab. Den berechtigten Handstrafstoß verwandelte Lars Riedel zur Führung für Burghaun.

 

Da es uns leider nicht gelang wieder dominanter aufzutreten, ging es mit dem Rückstand in die Pause.

 

 

 

In Durchgang zwei wechselten wir komplett durch und Ziel war es das Tempo mit frischen Kräften wieder anzuziehen und den Gegner permanent unter Druck zu setzen.

 

Dies gelang nur in sehr wenigen Phasen der zweiten Hälfte. Meist waren wir nicht nah genug beim Gegner und hatten auch keine gute Raumaufteilung, so dass Burghaun zeigen konnte warum sie die Gruppenliga so dominiert haben. Immer wieder konnten sie sich spielerisch befreien und sich durch unsere Reihen kombinieren.

 

Lauri Krieg hatte nach einer guten Aktion über die rechte Seite zwar die Chancen auf den Ausgleich, verfehlte das Tor jedoch mit seiner Direktabnahme knapp. Auf der anderen Seite hatte Janis Mellen noch einige Male Gelegenheit sich auszuzeichnen.

 

Fazit:

 

Es war für die Trainer wichtig alle Spieler einmal gemeinsam unter Wettkampfbedingungen zu sehen.

 

Bei einer besseren Chancenverwertung zu Beginn, hätte das Spiel einen anderen Verlauf nehmen können. Hinsichtlich Zweikampfverhalten offensiv sowie defensiv hat der eine oder andere Spieler noch deutlich Luft nach oben.

 

Insgesamt aber ein guter Test und für die Spieler die Gelegenheit sich an die Abläufe eines Regionalauswahlspieles zu gewöhnen.

 

 

 

Unser Dank gilt an dieser Stelle auch den Organisatoren vom JFV Burghaun, die für optimale Rahmenbedingen sorgten.