Testspiel Jahrgang 2005 gegen JFV Burghaun

Am Mittwoch, dem 28.06.2017 traf sich die neu formierte Regionalauswahl des Jahrgangs 2005 zum ersten gemeinsamen Testpiel in Burghaun-Steinbach.

 

Gegner war die D-Jugend vom JFV Burghaun, ihres Zeichens souveräner Gruppenligameister der letzten Saison und auch mit einigen Regionalauswahlspielern des Jahrganges 2004 angetreten.

 

Gespielt wurde auf dem bestens gepflegten Rasen im Mühlengrund.

 

Alle Spieler des aktuellen Trainingskaders waren nominiert und jeder konnte sich unter Wettkampfbedingungen je eine Halbzeit lang zeigen. Die Auswahlspieler Cedric Hohmann und Diego Fromm spielten bei Ihrem Verein JFV Burghaun.

 

 

 

Von Beginn an gab es ein intensives und schnelles Spiel von beiden Mannschaften zu sehen. Wir setzten unsere Pläne anfangs sehr gut in die Tat um, verteidigten hoch und trotzdem sehr sicher und es gelang uns das Spielgeschehen in des Gegners Hälfte zu verlagern.

 

Folgerichtig erspielten wir uns gleich mehrere Großchancen, eine davon nutzte Anthony Opetha in Minute 15 zur Führung.

 

Alle anderen Möglichkeiten wurden entweder vom straken Cedric Hohmann im Burghauner Tor vereitelt oder das Tor wurde verfehlt. Hier wäre etwas mehr Konzentration wünschenswert gewesen.

 

Mit zunehmender Spieldauer gelang es Burghaun sich besser auf uns einzustellen. In der 24. Minute kassierten wir durch einen Kopfball nach einer Ecke den unnötigen Ausgleichstreffer. Leider fehlte in dieser Situation die Zuordnung.

 

Nur 4 Minuten später spielten sich die Burghauner über rechts durch, legten in die Mitte ab und den anschließenden Torschuss wehrte Can Ay mit der Hand ab. Den berechtigten Handstrafstoß verwandelte Lars Riedel zur Führung für Burghaun.

 

Da es uns leider nicht gelang wieder dominanter aufzutreten, ging es mit dem Rückstand in die Pause.

 

 

 

In Durchgang zwei wechselten wir komplett durch und Ziel war es das Tempo mit frischen Kräften wieder anzuziehen und den Gegner permanent unter Druck zu setzen.

 

Dies gelang nur in sehr wenigen Phasen der zweiten Hälfte. Meist waren wir nicht nah genug beim Gegner und hatten auch keine gute Raumaufteilung, so dass Burghaun zeigen konnte warum sie die Gruppenliga so dominiert haben. Immer wieder konnten sie sich spielerisch befreien und sich durch unsere Reihen kombinieren.

 

Lauri Krieg hatte nach einer guten Aktion über die rechte Seite zwar die Chancen auf den Ausgleich, verfehlte das Tor jedoch mit seiner Direktabnahme knapp. Auf der anderen Seite hatte Janis Mellen noch einige Male Gelegenheit sich auszuzeichnen.

 

Fazit:

 

Es war für die Trainer wichtig alle Spieler einmal gemeinsam unter Wettkampfbedingungen zu sehen.

 

Bei einer besseren Chancenverwertung zu Beginn, hätte das Spiel einen anderen Verlauf nehmen können. Hinsichtlich Zweikampfverhalten offensiv sowie defensiv hat der eine oder andere Spieler noch deutlich Luft nach oben.

 

Insgesamt aber ein guter Test und für die Spieler die Gelegenheit sich an die Abläufe eines Regionalauswahlspieles zu gewöhnen.

 

 

 

Unser Dank gilt an dieser Stelle auch den Organisatoren vom JFV Burghaun, die für optimale Rahmenbedingen sorgten.