Freitag, 27.04.2018, 9:30 Uhr

 

U14:  RAT in Grünberg

Am 25.04.2018 traten unsere Regionalauswahlspieler des Jahrganges 2004 in Grünberg zum Regionalauswahlturnier an.

Trotz guter kämpferischer Leistung war nichts zu holen.

 

 

Im ersten Spiel gegen die Region Darmstadt konnte man das Spiel recht offen halten und verlor unglücklich durch einen Distanzschuss mit 0:1.

In der zweiten Begegnung gegen Wehen-Wiesbaden wurde ebenfalls wieder vorbildlich dagegengehalten, jedoch stand man am Ende wieder mit leeren Händen da. Diesesmal mussten wir uns mit 0:2 geschlagen geben.

Im dritten Spiel gegen die wie starke Vertretung der Region kassel war nichts zu holen. Am Ende stand es 0:3. Wobei alle 3 Tore in ihrer Entstehung unglücklich waren.

Im letzten Turnierspiel ging es gegen den FSV Frankfurt. Die Kräfte schwanden und der eine oder andere Spieler war auch bereits angeschlagen. Somit war man auch in diesem Spiel unterlegen und musste sich mit 0:5 geschlagen geben.

 

Fazit:

 

Insbesondere im körperlichen Bereich hatten die anderen Regionen und auch die Nachwuchsleistungszentren klare Vorteile. Kämpferisch ist dem Team nichts vorzuwerfen, immer wieder haben wir auch Situationen von hinten heraus spielerisch gut lösen können.

Im vorderen Drittel fehlte jedoch die Präzision und das Durchsetzungsvermögen. 

 

Bilder vom Turnier gibt es hier.

 

Montag, 04.12.2017, 12:30 Uhr

U14: Regionalauswahlturnier der FZ am 03.12.2017

 

Bericht der Fuldaer Zeitung

 

FZ-Pokal wandert in den Norden


Werner Scheffler, Junioren-Regionalbeauftragter, überreichte den FZ-Pokal.

Die inoffizielle Futsal-Hessenmeisterschaft des Jahrgangs 2004 holte sich die Vertretung aus Kassel. Beim Turnier des Regionalauswahlen in der Kreissporthalle Künzell waren die Nordhessen das bester Team und holte sich den Pokal der Fuldaer Zeitung ab. FZ-Sportredakteur Harry Wagner überreichte die Siegertrophäe.

   

Mithalten mit Kassel konnte  nur die Region Gießen/Marburg, die knapp geschlagen auf Rang zwei landete. Der Regionalauswahl Fulda gelang es nicht, ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Die Schützlinge der beiden Auswahltrainer Michael Ruppert und Timo Peikert kamen aber immerhin auf dem dritten Rang ins Ziel. Die zweite Mannschaft von Fulda belegte den fünften Platz unter sieben Mannschaften.

„Es war okay, aber nicht überragend“, bewerteten Ruppert und Peikert die Vorstellung der ersten Garnitur, die nach den beiden ersten Partien die Chance auf den neuerlichen Pokalgewinn bereits verspielt hatte. Zum Start gab es ausgerechnet im „Derby“ gegen Fulda II eine 0:1-Niederlage, anschließend kam man „trotz zehn hochkarätiger Torchancen“ (Ruppert) nicht über ein 2:2 gegen die Regionalauswahl Wiesbaden hinaus. Ruppert: „Die beiden nächsten Spiele waren dann gut, und gegen Kassel kann man sicher auch verlieren – wenn auch nicht gleich mit 0:5. Da haben wir uns einige Gegentore praktisch selbst reingelegt.“

Fuldas Zweitvertretung erhielt Lob vom Trainergespann, dem besonders die Abwehrarbeit der Mannschaft, das Arbeiten nach hinten, gefiel. Insgesamt kassierte die Mannschaft sogar einen Gegentreffer weniger als Fulda I. Über eine gelungene Veranstaltung freuten sich die Organisatoren. „Wir haben richtig gute Spiele gesehen“, betonte Werner Scheffler, der Fuldaer Regionalbeaufragte für den Juniorenfußball. Wohltuend war auch die Fairness aller Teams. Nicht ein einziger Zehnmeter musste verhängt werden, schwere Fouls wurden nicht registriert.

Zum besten Spieler des Turniers wurde Marlin Porada vom Turniersieger aus Kassel gewählt, bester Torjäger war Alexander Basalo, ebenfalls aus Kassel. Bester Torhüter nach Meinung des anwesenden Trainerkollegiums war Timo Haböck (Frankfurt).

Fulda I: Phil Stark (Viktoria Fulda); Lars Riedl (Viktoria Fulda, 1 Tor), Felix Röhn (Viktoria Fulda), Daniel Mertens (Viktoria Fulda, 1), Tim Mielitz (SG Sickels, 1), Giuliano Bruno (Viktoria Fulda, 1), Leon Stein (JFV Bad Soden-Salmünster, 1), Petr Paliatka (Viktoria Fulda, 3), Justin Wolf (JFV Bad Soden-Salmünster)


Fulda II: Maximilian Tag (FV Horas); Tom Klüh (Viktoria Fulda), Elias Hahl (Viktoria Fulda, 1), Jannis Tanski (Viktoria Fulda), Tobias Witzel (SV Großentaft, 2), Nils Stenzel (SC Lispenhausen), Benedikt Seifert (JFV Fulda), Bartosz Witkowski (FV Horas), Philipp Hornung (Viktoria Fulda, 1).

 

 

Bilder vom Turnier gibt es hier.

 

 

Ergebnisse und Tabelle

Fulda I – Fulda II 0:1
Kassel – Gießen/Marburg 0:1
Frankfurt – Darmstadt 3:2
Wiesbaden – Fulda I 2:2
Fulda II – Gießen/Marburg 0:2
Kassel – Frankfurt 4:0
Fulda I – Darmstadt 2:0
Gießen/Marburg – Wiesbaden 2:0
Kassel – Fulda II 2:1
Frankfurt – Fulda I 0:4
Wiesbaden – Kassel 0:4
Darmstadt – Fulda II 1:1
Fulda I – Gießen/Marburg 0:0
Darmstadt – Wiesbaden 1:3
Fulda II – Frankfurt 0:1
Kassel – Fulda I 5:0
Gießen/Marburg – Darmstadt 2:2
Frankfurt – Wiesbaden 1:1
Darmstadt – Kassel 0:3
Wiesbaden – Fulda II 1:1
Gießen/Marburg – Frankfurt 1:0

1. Kassel (6 Spiele / 18:2 Tore / 15 Punkte)
2. Gießen/Marburg (6 / 8:2 / 14)
3. Fulda I (6 / 8:8 / 8)
4. Frankfurt (6 / 5:12 / 7)
5. Wiesbaden (6 / 7:11 / 6)
6. Fulda II (6 / 4:7 / 5)
7. Darmstadt (6 / 6:14 / 2)

Mittwoch, 20.09.2017, 11:58 Uhr

U14: Regionalauswahlturnier in Schrecksbach

Am Dienstag, 19.September 2017 traf die Fuldaer Regionalauswahl des Jahrganges 2004 im Metzenbergstadion in Schrecksbach auf die Regionen Gießen/Marburg und Kassel sowie auf die Nachwuchsleistungszentren Darmstadt, Offenbach und Wehen.
Bei guten äußeren Bedingungen war die Zielstellung sich so teuer wie möglich zu verkaufen und eine geschlossene Teamleistung zu zeigen.
Regionalauswahl Fulda - SV Wehen-Wiesbaden 0:3
Ein sehr guter Beginn der Fuldaer Auswahl, mutig verteidigend mit einer guten Raumaufteilung gelang es immer wieder frühe Bälle zu erobern. Nach den Ballgewinnen wurde sofort versucht in die Tiefe zu spielen und schnell und direkt zum Abschluss zu kommen. Bevor Wehen gefährlich werden konnte hatten sowohl Giuliano Bruno als auch Benedikt Seifert die Fuldaer Führung auf dem Fuß.
Mit fortlaufender Spieldauer kam Wehen besser ins Spiel und erzielte den Führungstreffer nach einer Hereingabe per Nachschuss. Leider kassierten wir anschließend noch zwei weitere Treffer zum viel zu deutlichen 0:3. Beide Tore wären leicht vermeidbar gewesen und daher besonders ärgerlich. Trotzdem ein Start ins Turnier, der aufgrund der Spielweise Mut machte.
Regionalauswahl Fulda - Regionalauswahl Kassel 0:3

Das zweite Turnierspiel gegen die Region Kassel ging verdient mit 0:3 verloren. Kassel hatte einige Spieler mit enorm hohem Tempo und auch sonst präsentierte sich das Team in sehr guter Verfassung. Bedingt durch die gute Qualität des Gegners, aber auch leider etwas weniger bissig und mutig im Zweikampf waren wir ohne jede Tormöglichkeit und auch nicht in der Lage unser Tor ausreichend zu sichern. Immer wieder gelang es den Kasseler Spielern sich gegen zwei, drei Fuldaer druchzusetzen und Überzahl zu schaffen. Folgerichtig fielen auch die Gegentore.

 

Regionalauswahl Fulda - Darmstadt 98 1:1
 
In Spiel drei wollten wir es unbedingt besser machen und wieder an die Leistung aus dem Wehen-Spiel anknüpfen. Dies gelang bestens, von Beginn an waren wir voll da und hielten sehr gut dagegen. Wir schafften es immer wieder die Räume eng zu halten ohne dabei sehr tief zu stehen und im Ballbesitz schalteten sich wieder nahezu alle Spieler mit ein.
Nach einem ganz starken Diagonalball von Giuliano Bruno erzielte Lars Riedel mit einem herrlichen Heber die umjubelte Führung.
Leider gelang es nicht die Führung über die Zeit zu retten. Als die Darmstäder einen Pass ins Mittelfeld abfingen und anschließend in die Tiefe spielten war der Stürmer frei durch und erzeilte den Ausgleich. Schade, hier war ein Sieg drin.
Regionalauswahl Fulda - Kickers Offenbach 0:0
 
Gegen den OFC konnte nahtlos an die gute Leistung aus der vorangegangenen Partie angeknüpft werden. Eine der wenigen guten Möglichkeiten der Offenabcher konnte Maximilian Tag im eins gegen eins sehr gut entschärfen. Mit ein bisschen Glück wäre der Zupfer des Offenbacher Torwarts an Leon Steins Trikot sogar mit einem Elfmeter bestraft worden. Insgesamt aber ein gerechtes und verdientes Unentschieden in dem die klaren Tormöglichkeiten fehlten. 
 

Regionalauswahl Fulda - Regionalauswahl Gießen/Marburg 0:2
 
Nun wollten wir es wissen. Im letzten Spiel gegen die bis dahin punktlose Auswahl von Gießen/Marburg sollte der erste Sieg her. Dieses Mal mit zwei Spitzen von Beginn an und zwei guten Spielen gegen die Nachwuchsleistungszentren im Rücken.
Leider ging die Anfangsphase komplett an die Region Gießen/Marburg. Kaum eigener Ballbesitz führte dazu, dass sich das Geschehen zum größten Teil in der Fuldaer Hälfte abspielte.
Durch einen Freistoß an den Innenpfosten gerieten wir dann auch in Rückstand.
Danach wurde das Spiel sehr viel offener und angetrieben von Giulinao Bruno änderte sich die Spielrichtung. Bartosz Witkowski verfehlte aus 16 Metern das Tor nur knapp und Justin Wolf scheiterte aus ähnlicher Distanz am Keeper. In der Schlussphase wurde alles nach vorne
geworfen, jedoch ohne Erfolg.
Mit dem Schlusspfiff konnte die Region Gießen/Marburg durch einen Konter noch auf 2:0 erhöhen.
                                          
Fazit:

Bis auf das Spiel gegen die Region Kassel war man mit den Gegnern weitestgehend auf Augenhöhe. Die Spielweise und der Einsatz der Spieler waren ausnahmslos zufriedenstellend. Leider hat es an Kleinigkeiten gefehlt, um auch hinsichtlich der Ergebnisse besser abzuschneiden.

U14: Generalprobe für das RAT

Im letzten Testspiel vor dem Regionalauswahlturnier traf die U14 am Montag, dem 11.09.2017 in Ronneburg auf die Region Frankfurt.
Nach 2x 35 Minuten hieß es am Ende 1:6, was leider auch dem Spielverlauf entsprach.
Über weite Strecken lief man dem Gegner nur hinterher und es gelang kaum einmal nenneswerte Ballbesitzanteile zu erzielen. Was die Defensive angeht, so war die Raumaufteilung der gesamten Mannschaft nicht gut und wenn man doch einmal in einen Zweikampf kam, wurde dieser meist verloren. Eine der wenigen guten Offensivaktionen nutzte Louis Scheibelhut zum Ehrentreffer.
Trotz der verpatzten Generalprobe, heißt es nun das Turnier mutig anzugehen und die Region Fulda bestmöglich zu vertreten!
Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Phil Stark, Maximilian Tag - Nils Stenzel, Torben Venema, Felix Röhn, Louis Scheibelhut, Elias Hahl, Jannis Tanski, Gianluca Götz, Tim Mielitz, Lars Riedl, Daniel Mertens, Petr Paliatka, Bartosz Witkowski, Philipp Hornung, David Wachenfeld, Leon Stein, Justin Wolf, Benedikt Seifert, Giuliano Bruno

Testspiel Jahrgang 2004 gegen JFV Fulda 2015

Am Mittwoch, 21. Juni 2017 traf sich die Regionalauswahl Jahrgang 2004 zu einem Testspiel gegen die Verbandsliga C-Jugend vom JFV Fulda 2015.

 

Auf dem bestens präparierten B-Platz in der Johannisau ging es darum, noch einmal einen großen Kader unter Wettkampfbedingungen zu sehen. Für Mathias Lissek war es gleichzeitig der letzte offizielle Auftritt als Regionalauswahltrainer mit dem Jahrgang 2004.

 

Zu Beginn der ersten Hälfte tat sich die Regionalauswahl schwer ins Spiel zu finden. Folgerichtig geriet man auch durch einen sehenswerten 20m Schuss in Rückstand. Zumindest defensiv gelang es zwar mit zunehmender Spieldauer etwas mehr Zugriff zu bekommen, trotzdem erhöhte der JFV noch um zwei weitere Tore.

 

Es gelang kaum einmal strukturiert nach vorne zu spielen und eigenen Ballbesitz zu erzielen. Häufig war im Spielaufbau schon an der Mittellinie der Gegner wieder in Ballbesitz, wirkliche Entlastung gab es demzufolge kaum.

Trotzdem wurden wir vor der Halbzeit noch zweimal torgefährlich. Erst scheiterte Finn Böckner in einer eins gegen eins Situation am gegnerischen Torwart und kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte der Fuldaer Torwart Jamiro Reinhards Kopfball nach einer Ecke gerade noch so klären.

 

 

In Halbzeit zwei wurde seitens der Regionalauswahl fast komplett durchgewechselt. Gegen einen etwas müder werdenen Gegner gelang es nun deutlich mehr Ballbesitz als in Halbzeit eins zu erzielen. Trotzdem durfte der JFV Fulda zunächst per Kopf nach Ecke völlig ohne Gegenwehr Tor Nummer vier erzielen.

 

In der Folge gelangen uns nun doch noch die Treffer eins und zwei. Beim ersten Tor verwertete Bartosz Witkowski einen Abpraller nach Linksschuss von Elias Hahl und auch Treffer Nummer zwei ging auf das Konto von Bartosz Witkowski. Dieses mal verwertete er eine Ecke am kurzen Pfosten.

Auch dem JFV Fulda gelang noch ein sehenswerter Freistoßtreffer zum Endstand von zwei zu fünf. Zuvor hatte Maximilan Tag Gelegenheit sein Können unter Beweis zu stellen und entschärfte eine sehr gute Möglichkeit der Gastgeber.

 

 

Fazit: ein erkenntnisreicher Test für die Trainer und definitv noch einiges an Arbeit bis zum Regionalauswahlturnier am 19.09. in Grünberg. Einige Spieler werden sich noch an die Gegebenheiten auf dem 11er Feld gewöhnen müssen. Mit dem nötigen Ehrgeiz und Trainingsfleiß in Verein, Stützpunkt und Regionalauswahl sollten sich die nötigen Fortschritte erarbeiten lassen.

 

RAT ohne eigenes Tor

Hier die Einzelberichte vom RAT am 6.10.16 in Rothemann:

 

 

Fulda - Kassel 0:2

Von Anfang an war zu spüren, dass der Gegner körperlich und fussballerisch überlegen war.

Eigentlich konnten wir uns gegen den klaren Turniersieger in den 25 Minuten nie befreien.

 

Fulda - SV Wehen 0:0

Ein ausgeglichenes Spiel.

Es gelang, das Spiel offensiver zu gestalten, klare Torchancen blieben jedoch Mangelware.

Hier wäre mehr drin gewesen...

 

Fulda - Gießen/M. 0:3

Diese Niederlage hätte nicht sein müssen.

Doch ließ man gerade zu Beginn jegliches defensives Zweikampfverhalten vermissen.

Nach vier Minuten stand es schon 0:2...

Danach gelang es, das Spiel offen zu gestalten, doch mehr als ein nicht gegebener Neunmeter (klares Foul an Elias Hahl) sprang nicht heraus.

 

Fulda - Eintracht Frankfurt 0:1

Die Jungs rissen sich wirklich nochmal zusammen.

Kein schlechtes Spiel, aber leider nur ein Abseitstor von Elias Hahl.

 

Fazit:

Sicherlich stellten wir eine sehr junge Mannschaft (nur 2 Spieler aus der ersten Jahreshälfte!) und sicherlich ist die Vorbereitung auf das erste RAT sehr kurz und ein Einspielen fast unmöglich, aber: kein eigenes Tor in 100 Minuten und teilweise große Mängel im defensiven Zweikampfverhalten zeigen, dass wir bei diesem Jahrgang noch viel arbeiten müssen.

Also auf geht´s...

 

 

FOTOS (Vielen dank an Familie Bruno!):

 

 https://www.dropbox.com/sh/o0a5kolpvqqb4o0/AABWq4T6S1zkg2x8uF3DLs3Wa?dl=0